Warum ein "Getting Ready"?

Für viele meiner lieben Brautpaare stellt sich bei unserem Erstgespräch verständlicherweise die Frage, für wieviele Stunden ihre Hochzeit dokumentiert werden soll. Natürlich dürfen Hauptprogramme wie die Trauung nicht fehlen - doch der Hochzeitstag besteht nicht nur aus Programmpunkten, welche abgehakt werden möchten. Vielmehr verbirgt sich hinter dem perfekt organisierten Tag eine ganze Geschichte voller Emotionen und Momente, die sich erst dann offenbaren, wenn wir genau hinsehen.



So beginnt euer großer Tag nicht mit der Trauung, sondern mit dem Wecker, der euch aus dem Schlaf reißt. Vielleicht habt ihr aber auch vor Aufregung die ganze Nacht kein Auge zubekommen. Jetzt ist der Tag gekommen, auf den ihr so lange gewartet habt. Ihr hofft, dass alles nach Plan läuft. Gleichzeitig begegnet ihr den Tag mit Zuversicht und Hoffnung.



Der Zauber des Getting Ready


Deine Stylistin betritt den Raum - es kann losgehen!

Sie zaubert dir eine wundervolle Frisur und dein Make-Up bekommt nun den letzten Feinschliff. Deine Mädels haben sich um dich versammelt. Sie stoßen mit dir an, trinken auf euch und eure Zukunft und geben dir das Gefühl von Zuhause. Dir wird bewusst, dass nur noch wenige Minuten bleiben, bevor du als Freundin die Stufen hinabgehst, um später als Ehefrau von deinen Gästen empfangen zu werden. Die Nervosität steigt und auch deine Liebsten können ihre Aufregung kaum noch verbergen. Wird alles gut gehen?



Dein Liebster ist ebenso nervös, während er sich das letzte Mal vor der Trauung im Spiegel ansieht, sein Anzug anzieht und die Fliege gerade richtet. Vielleicht hast du ihm einen Brief hinterlassen, den er unter Tränen gerührt lesen kann…



Hier stehe ich. Im Hintergrund und beobachte diese Szenerien. In jedem Winkel des Raumes verbirgt sich eine Geschichte, die erzählt werden möchte. Das Lachen deiner Liebsten, eine Freudenträne, schöne Erinnerungen, die ausgetauscht werden möchten, um dich zum Lachen zu bringen. Die liebevollen Details, die ihr monatelang zusammengestellt habt. Dein Kleid, das darauf wartet, von dir getragen zu werden. Das kleine  Chaos im Raum. Ein letzter Blick in den Spiegel, bevor ihr euch endlich begegnet.



Durch das Getting Ready habt ihr die Möglichkeit zwei unterschiedliche Blickwinkel zu sehen, die trotz der räumlichen Trennung zusammengehören. Dadurch werdet ihr euch immer in Erinnerung rufen können, wie ihr den Moment vor der Trauung erlebt habt. Wäre es nicht dabei auch schön zu sehen, wie sich dieser besondere Moment für den Liebsten angefühlt hat?


Location: Schloss Auel

Brautkleid: Pronovias | Brautmode Marie Bernal

Haare & Make Up: Eliza Nova

© Amini Photography 2020. Hochzeitsreportage Bonn | Fine Art Portrait Bonn 

  • Facebook
  • Instagram